Weight Meter - FAQ Kopf

Häufig gestellte Fragen

Du kannst die App bei Google Play herunterladen. Hier findest Du die kostenpflichtige und kostenlose Version von Weight Meter.

Die kostenpflichtige Version der App ist werbefrei, die kostenlose Version zeigt Werbung am unteren Bildschirmrand der App an. In allen anderen Belangen sind die kostenlose und kostenpflichtige Version funktionsgleich.

Ich freuen mich über jeden App-Kauf! Mit einem Kauf der App unterstützt Du mich direkt als Entwickler. Dein Geld wird mir helfen die App mit jedem Update zu verbessern, neue Funktionen hinzuzufügen und den Support am laufen zu halten. Dein Geld wird mir ebenso helfen weitere tolle Apps in Zukunft zu erstellen!

Du kannst sehr gerne die kostenlose Version von Weight Meter herunterladen. Wenn Du die App magst und regelmäßig benutzt, hoffe ich, dass Du einen Kauf in Erwägung ziehst!

Weight Meter ist eine Android Applikation. Aus diesem Grund benötigst Du ein Smartphone oder Tablet, welches das Android Betriebssystem in Version 2.2 (FroYo) oder höher benutzt. Erfahre mehr über Android auf der offiziellen Internetpräsenz oder auf Wikipedia.
Wenn Du nach einem Android-Gerät suchst, könnte die Android Device Gallery für Dich interessant sein.


Weight Meter unterstützt aktuell Android-Geräte, die Android Version 2.2 (FroYo) bis Android Version 7.x (Nougat) benutzen.
Schaust Du Dir das Android Dashboard an, so siehst Du, dass dies nahezu alle modernen Android-Geräte umfasst.

Weight Meter ist aktuell in 15 verschiedenen Sprachen lokalisiert und komplett übersetzt: Deutsch, Englisch, Chinesisch (vereinfacht), Japanisch, Koreanisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Russisch, Französisch, Niederländisch, Schwedisch, Polnisch, Türkisch und Hindi
Englisch ist die Standardsprache, wenn Du Deine Landessprache in der genannten Liste nicht findest.

Die kostenpflichtige Version:
• WRITE_EXTERNAL_STORAGE: Lesen und Schreiben von Dateien (Fotos, Backups, etc.)
• VIBRATE: Vibrationsfunktion des Alarms
• RECEIVE_BOOT_COMPLETED: automatisches Einstellen von Alarmen beim Geräte-Start

Die kostenlose Version:
• alle Berechtigungen von der kostenpflichtigen Version
• ACCESS_NETWORK_STATE, INTERNET: Anzeige von Werbung


Das Erstellen einer Sicherheitskopie ist ziemlich einfach, wenn Du diese Anleitung befolgst.

Um eine Sicherheitskopie zu erstellen
• Wähle Deinen Nutzer aus und drücke den Menü-Knopf auf der Startansicht der App
• Wähle das 'Importieren & Exportieren' Menü und wähle die 'Backup schreiben' Option
• Deine Sicherheitskopie wird erstellt

Um Daten wiederzuherstellen
• Drücke den Menü-Knopf auf der Startansicht der App und wähle das 'Importieren' oder 'Importieren & Exportieren' Menü
• Wähle die 'Backup lesen' Option und wähle eine zuvor erstellte Sicherheitskopie aus
• Deine Daten werden importiert

Zusätzliche Infos
• Wenn Du Deine Daten von einer Sicherheitskopie wiederherstellst, werden diese Daten für einen neu erstellten Nutzer importiert. Dieser neue Nutzer ist von allen bestehenden Nutzern unabhängig. Du wirst einen _backup Appendix im Namen des neuen Nutzers feststellen, um anzudeuten, dass dieser von einer Sicherheitskopie eingelesen wurde. Natürlich kannst Du den Namen dieses Nutzers im Nutzerprofil-Bildschirm bearbeiten.
• Als Sicherheitsmaßnahme werden automatische Sicherheitskopien aller Nutzerdaten einmal alle 5 Tage erstellt. Bitte lies den Abschnitt 'Ich habe meine Daten oder die App selbst versehentlich gelöscht. Gibt es eine Möglichkeit meine Daten wiederherzustellen?' weiter unten für weitere Infos.

Die Datenübertragung ist ziemlich einfach, wenn Du diese Anleitung befolgst.

• In der kostenlosen Version von Weight Meter:
✔ Wähle Deinen Nutzer aus und drücke den Menü-Knopf auf der Startansicht der App
✔ Wähle das 'Importieren & Exportieren' Menü und wähle die 'Backup schreiben' Option
✔ Deine Backup-Datei wird erstellt

• In der kostenpflichtigen Version von Weight Meter:
✔ Drücke den Menü-Knopf auf der Startansicht der App und wähle das 'Importieren' Menü
✔ Wähle die 'Backup lesen' Option und wähle die zuvor erstellte Datei aus
✔ Deine Daten werden importiert

Die Datenübertragung ist ziemlich einfach, wenn Du diese Anleitung befolgst. Möglicherweise musst Du Deine Fotos gesondert behandeln.

• In Weight Meter auf Deinem alten Gerät:
✔ Wähle Deinen Nutzer aus und drücke den Menü-Knopf auf der Startansicht der App
✔ Wähle das 'Importieren & Exportieren' Menü und wähle die 'Backup schreiben' Option
✔ Deine Backup-Datei wird erstellt

• Kopieren Deiner Dateien:
✔ Wenn Du die SD-Karte von Deinem alten auch in Deinem neuen Gerät benutzt, musst Du nur sicherstellen, dass die SD-Karte auf dem neuen Gerät richtig initialisiert ist.
✔ Wenn Du eine neue oder andere SD-Karte benutzt oder wenn das neue Gerät nur einen internen Speicher besitzt, so musst Du die Backup-Datei von oben, gespeichert im '\Download\weightmeter' Verzeichnis, sowie alle relevanten Foto-Dateien von Deinem alten Gerät in das gleiche Verzeichnis auf dem neuen Gerät kopieren.
✔ Alle Fotos, die mit Weight Meter gemacht wurden, findest Du im '\Pictures\WeightMeter' Verzeichnis. Wenn Du Fotos in Weight Meter verknüpft hast, musst Du diese entsprechend behandeln.

• In Weight Meter auf Deinem neuen Gerät:
✔ Drücke den Menü-Knopf auf der Startansicht der App und wähle das 'Importieren' Menü
✔ Wähle die 'Backup lesen' Option und wähle die zuvor erstellte Datei aus
✔ Deine Daten werden importiert

Du kannst ebenfalls Backup-Dateien direkt via E-Mail verschicken, indem Du das 'Importieren & Exportieren' Menü und anschließend die 'Backup via E-Mail' Option auswählst. In diesem Fall musst Du den E-Mail-Anhang auf Deinem neuen Gerät auf Deiner SD-Karte oder dem internen Speicher abspeichern. Nichtsdestotrotz musst Du Deine Foto-Dateien entsprechend der Beschreibung oben behandeln.

Es gibt einen Bug im Android-System, Bug 38282, welcher auch neuere Android Geräte betrifft. Wenn Dein Gerät betroffen ist, werden neu übertragene Pfade und Dateien erst nach einem Neustart auf Deinem Gerät 'sichtbar'.

Die Datenübertragung mit Hilfe Deines Cloud-Laufwerks ist ziemlich einfach, wenn Du diese Anleitung befolgst. Möglicherweise musst Du Deine Fotos gesondert behandeln.

• In Weight Meter auf Deinem alten Gerät:
✔ Wähle Deinen Nutzer aus und öffne Dein Nutzerprofil, um Dein 'Cloud-Konto' zu konfigurieren ('Sicherheit'-Abschnitt ganz unten)
✔ Zurück auf der Startansicht der App drücke den Menü-Knopf
✔ Wähle das 'Importieren & Exportieren' Menü und wähle die 'Cloud-Backup schreiben' Option
✔ Deine Backup-Datei wird auf Deinem Cloud-Laufwerk erstellt

• In Weight Meter auf Deinem neuen Gerät:
✔ Drücke den Menü-Knopf auf der Startansicht der App und wähle das 'Importieren' Menü
✔ Wähle die 'Cloud-Backup lesen' Option und wähle Dein Cloud-Konto
✔ Wähle die zuvor erstellte Datei aus dem 'weightmeter' Verzeichnis Deines Cloud-Laufwerks aus
✔ Deine Daten werden importiert

• Fotos:
✔ Die Cloud-Backup-Funktion überträgt Deine Fotos nicht automatisch.
✔ Wenn Du keine 'Photo-Synchronisation' auf Deinem alten und neuen Gerät eingerichtet hast, so musst Du alle 'Weight Meter Fotos' von Deinem alten Gerät auf das gleiche Verzeichnis auf dem neuen Gerät übertragen
✔ Alle Fotos, die mit Weight Meter gemacht wurden, findest Du im '\Pictures\WeightMeter' Verzeichnis. In Weight Meter verknüpfte Fotos sind in dem jeweiligen Verzeichnis, aus welchem Du diese ausgewählt hast.

Weight Meter hat eine einfach zu bedienende und konfigurierbare Csv-Datei Importfunktion. Es erlaubt Dir Daten aus anderen Quellen zu importieren. Aktuell kannst Du Datums-, Gewichts-, Zeit- und Körpergrößen-Werte importieren.
Erfahre mehr über Csv-Dateien auf Wikipedia.

Die meisten modernen Tabellenkalkulationsprogramme können Daten als formatierte Csv-Dateien ausgeben:
Excel (Microsoft Office)
Calc (OpenOffice)
Spreadsheet (Google Docs)
Numbers (iWork)

Du findest zusätzliche Infos über dieses Thema in der Anleitung.


Du findest alle Fotos, die Du mit Weight Meter gemacht hast, im '\Pictures\WeightMeter' Verzeichnis auf Deiner SD-Karte oder dem internen Speicher Deines Gerätes.

Du findest diese Dateien im '\Download\weightmeter' Verzeichnis auf Deiner SD-Karte oder dem internen Speicher Deines Gerätes.

Du findest diese Bilder im '\Pictures\WeightMeter' Verzeichnis auf Deiner SD-Karte oder dem internen Speicher Deines Gerätes.


Weight Meter löscht keine Fotos, die Du gemacht oder mit Deinen Profilen verknüpft hast.

Ja, Deine Daten werden gelöscht!
Um keine Daten zu verlieren: Bitte erstelle ein Backup Deiner Daten oder exportiere Deine Daten als Csv-Datei bevor Du die App löscht.

Bitte erstelle regelmäßig Backups Deiner Daten!

Wenn Du Fotos, die Du mit der App gemacht hast, vor Deiner Gallerie-App verstecken möchtest, so lade bitte diese nomedia.zip Datei herunter und extrahiere die einzelne .nomedia Datei aus dem Archiv in das '\Pictures\WeightMeter' Verzeichnis auf Deiner SD-Karte oder dem internen Speicher Deines Gerätes. Dies verhindert, dass die Gallerie die Fotos dieses Verzeichnisses anzeigt. Lösche die .nomedia Datei, um Deine Fotos wieder anzeigen zu lassen.

Einmal alle 5 Tage erstellt die App automatische Sicherheitskopien aller Nutzerdaten auf Deiner SD-Karte oder dem internen Speicher Deines Gerätes. Im schlimmsten Fall verlierst Du nur Daten der letzten 5 Tage, falls Du auf die SD-Karte oder den internen Speicher Deines Gerätes zugreifen kannst.
Du findest die Sicherungsdateien im '\Download\weightmeter' Verzeichnis auf Deiner SD-Karte oder dem internen Speicher Deines Gerätes.
Die Namenskonvention dieser Dateien lautet: automatic_backup_NUMMER_NUTZERNAME.wd.


Die nicht-technische Antwort: Keine Sorge um irgendwelche Beschränkungen und Limits! Du kannst so viele Nutzer erstellen, wie Du möchtest.

Die technische Antwort: Eine finite Anzahl von Nutzern, die Dein Android-Gerät unterstützen kann.

Die nicht-technische Antwort: Keine Sorge um irgendwelche Beschränkungen und Limits! Du kannst so viele Einträge erstellen, wie Du möchtest. Weight Meter wurde entwickelt mehrere tausend Einträge zu unterstützten.
Auf einem Entwicklungs- und Testgerät, einem Motorola Defy von 2010, testete ich die App mit einem Nutzerprofil mit 40000 Gewichtseinträgen. Solltest Du 5 Einträge pro Tag erstellen, würdest Du diese Anzahl in ca. 22 Jahren erreichen. Alles funktionierte wie gewohnt, mit der Einschränkung, dass das Erstellen von Diagrammen, Statistiken und Backups länger als bei einem Profil mit nur 1000 Einträgen dauerte.

Die technische Antwort: Eine finite Anzahl an Gewichtseinträgen, die Dein Android-Gerät unterstützen kann.

Die kostenlose Version erlaubt Dir 1 nutzerdefinierten Wert zu erstellen.
Die kostenpflichtige Version erlaubt Dir ein Maximum von 10 nutzerdefinierten Werten zu erstellen.


Leider kann ich dies von meiner Seite nicht beeinflussen, da diese Beschränkung durch google auferlegt ist. Ich habe den Verkauf der App in allen verfügbaren Ländern aktiviert. Google stellt die folgende Info über Unterstützte Standorte für die Bereitstellung von Apps bereit.

Gewichts-, BMI- und geschätzte Körperfett-Daten werden im Liniendiagramm standardmäßig normalisiert. Bitte drücke den Menü-Knopf Deines Gerätes und wähle die ‘Rohdaten’ Option, um die unverarbeiteten Daten darzustellen.

Du findest zusätzliche Infos über dieses Thema in der Anleitung.

Viele E-Mails erreichten mich mit der Frage, wie und ob die Pfeile richtig funktionieren. In Version 1.2.0 wurde die Pfeil-Funktion aktualisiert. Beginnend mit dieser Version kannst Du in Deinem Nutzerprofil das Verhalten der Pfeile einstellen:

Differenz, die Pfeile zeigen die Differenz zweier aufeinanderfolgender Einträge (Standard)
Trend der letzten 7 EInträge, die Pfeile zeigen den Gewichtstrend der letzten 7 aufeinanderfolgenden Einträge (Standard Versionen <1.2.0)
keine Pfeile, die Pfeile werden nicht angezeigt


Natürlich kannst Du helfen!
Wenn Du denkst einen Fehler oder Bug gefunden zu haben, lass mich bitte von diesem Problem wissen.
Nutze einfach die Hilfe und Support Seite oder die Kontaktfunktion der App, um mir zu schreiben. Sei möglichst genau in der Beschreibung, wo und unter welchen Bedingungen der Fehler auftritt. Lass mich auch wissen, wenn Du einen Workaround herausgefunden hast, mit dem Du den Fehler umgehen kannst, da dies eine große Hilfe beim Beseitigen des Fehlers ist.

Super! Schreibe mir eine Nachricht über die Hilfe und Support Seite oder die Kontaktfunktion der App und lass mich über den Rechtschreibfehler wissen, welche Sprache betroffen und wo (welcher App Bildschirm) dieser zu finden ist.
Ich verspreche, dass der Fehler in der nächsten Aktualisierung der App, sobald Du mir davon berichtet hast, behoben sein wird.

Ich bin immer daran interessiert die App in eine neue Sprache zu übersetzen, jedoch hängt dies auch von der Zielsprache selbst ab! Wenn Du denkst, dass Du Interesse hast mir mit einer Übersetzung zu helfen, schreibe mir.
Ich kann keine großen Belohnungen versprechen, wir sollten uns da aber auf etwas einigen können...

Ich kann Dir nicht verspreche, dass die von Dir ausgedachte Funktion, implementiert wird. Jedoch bin ich immer sehr an neuen Funktionen, Verbesserungsvorschlägen, etc. interessiert.
Schreibe mir und erzähle mir von Deiner Idee...

Wie Du Dir sicher vorstellen kannst, habe ich nicht alle Übersetzungen persönlich gemacht. Von mir wurde die englische (Standardsprache), deutsche, niederländische und mit größerer Hilfe die polnische Version des Textes übersetzt. In diesen Sprachen bin ich mir relativ sicher, dass die meisten Ausdrücke und Sätze die beabsichtigte Bedeutung haben.

Alle übrigen Sprachen wurden von einem Übersetzer übersetzt, der ein Muttersprachler in der jeweiligen Sprache ist. Die Übersetzung wurde nach bestem Wissen und Gewissen überprüft, dennoch ist es möglich, dass der Übersetzer ein bestimmtes Wort, einen bestimmten Ausdruck oder Satz falsch interpretiert hat.

Wenn Du solch einen Fall entdeckt hast, schicke mir bitte eine Nachricht über die Hilfe und Support Seite oder die Kontaktfunktion der App. Lass mich über die unpassende Übersetzung wissen, welche Sprache betroffen ist, wo der Fehler zu finden ist (welcher App Bildschirm) und wie dieser Deiner Meinung zu berichtigen wäre.